ODETTE (OFTP2)

Aufgrund des steigenden Kosten- und Zeitdrucks in den Produktlebenszyklen in der Automobilindustrie und den zunehmenden Datenmengen hinsichtlich der neuen CAD-Programme und deren Funktionalitäten, wurde von ODETTE (Organization for Data Exchange by Tele Transmission in Europe) das neue Übertragungsprotokoll OFTP2 geschaffen. Gestützt wurde die Realisierung durch eine ODETTE-Arbeitsgruppe.

Funktionalitäten des OFTP2 Protokolls
Das neue OFTP2 Protokoll bietet viele Vorteile gegenüber der Vorgängerversion OFTP V1.2.

Diese sind im Einzelnen:

o    Die Datenkommunikation erfolgt über Internet und bietet somit schnellere Übertragungsraten als das im OFTP V1.2 verwendete ISDN. Auch die Kostenstruktur der Übertragung über Internet ist um ein vielfaches günstiger als über ISDN.

o    Es erfolgt eine Leitungsverschlüsselung per TLS, um die allgemeinen Sicherheitsanforderungen der Automobilindustrie zu gewährleisten.

o    Die Dateiverschlüsselung der Nutzdaten erfolgt über RSA oder Triple DES. Beide Verschlüsselungsarten werden über stationsspezifische Zertifikate abgedeckt.

o    Des Weiteren wird die End-to-End-Response signiert. Dadurch ist die Echtheit der Kommunikation mit einem Partner gewährleistet.

o    Zusätzliche Beschreibung des virtuellen Dateinamens (Virtual File Description).