Reverse Engineering

„Flexibles Datenaustauschmanagement mit engDAX“

 

 

Witzenmann GmbH

"Die einfach und intuitiv zu bedienende Oberfläche von engDAX überzeugte auf den ersten Blick. Das Ziel war nun, auch unsere Sonderanforderungen mit der Standardsoftware umzusetzen. Das engagierte Hüngsberg Team fand schnell die optimale Lösung und konnte unsere Wünsche über eine geschickte Konfiguration lösen. Die Anzahl der Anwender hat sich nach dem Produktivstart in kurzer Zeit deutlich erhöht, was für eine klare Akzeptanz spricht. Die schnelle Reaktionszeit seitens Hüngsberg rundet das „ganze Paket“ ab." 
Statement eines Anwenders / Entscheiders: Jürgen Rausch, IT-Administrator.

Kundenprofil

„Managing flexibility“ ist der Kompetenzanspruch der Witzenmann-Gruppe. 1854 als Schmuckwarenfabrik gegründet, legte Heinrich Witzenmann 1885 mit der Erfindung des Metallschlauchs die Basis für die Metallschlauch- und Kompensatorenindustrie.

Nach über 125 Jahren ist die Witzenmann-Gruppe einer der weltweit führenden Hersteller von flexiblen, metallischen Elementen wie Metallschläuchen, Kompensatoren, Metallbälgen und Fahrzeugteilen. Über 3.700 Mitarbeiter erwirtschafteten 2014 einen Umsatz von rund 520 Millionen Euro.

Mit dem weltweit breitesten Produktprogramm der Branche bietet Witzenmann Problemlösungen für die Schwingungsentkopplung, Dehnungsaufnahme in Rohrleitungen, flexible Montage und das Leiten von Medien. Als Entwicklungspartner der Kunden in der Automobilindustrie, der Industrie, der Technischen Gebäudeausrüstung und weiterer Märkte bis hin zur Luft- und Raumfahrt verfügt Witzenmann über einen eigenen Maschinen-/Werkzeug- und Musterbau sowie ein umfassendes Test- und Prüfequipment.

Ein wesentlicher Faktor in der Zusammenarbeit mit den Kunden ist die technische Beratung durch unsere Vertriebs- und Applikationsingenieure vor Ort sowie durch das Kompetenzzentrum im Stammhaus in Pforzheim (Deutschland). Hier arbeitet ein Pool erfahrener und kreativer Ingenieure an Produktentwicklungen, Verfahrensentwicklungen und neuen Anwendungen.

Als internationale Firmengruppe mit 23 Unternehmen in Europa, Amerika und Asien steht Witzenmann für hohe Qualität in den wichtigsten Märkten – weltweit.

Ausgangssituation

Seit Ende der 1990er Jahre verwendete die Witzenmann GmbH in Pforzheim, das Stammhaus der Witzenmann Gruppe, im Bereich Engineering den Datenaustauschmanager eines bekannten Anbieters in Verbindung mit einem DAXware OFTP Datenaustausch-Frontend der HÜNGSBERG GmbH. 

Im Jahr 2012 wurde die mittlerweile in die Jahre gekommene DAXware durch die  Nachfolgelösung engDAX ersetzt, da mittlerweile auch akuter Bedarf für die Datenübertragung mit OFTP2 entstanden war. Bei dieser Gelegenheit fand der bei Witzenmann für das Datenaustauschsystem verantwortliche IT Mitarbeiter Herr Jürgen Rausch sofort Gefallen am engDAX System, denn es entsprach seinen Vorstellungen nach einer praktischen, sicheren und intuitiv bedienbaren Lösung. So entstand der Plan zu prüfen, ob man mit dem Einsatz von engDAX den oben genannten Datenaustauschmanager vollständig ersetzen könnte.

Herausforderung

Ein Jahr später wurde dann der Startschuss des Projekts gesetzt: in einem umfangreichen Anforderungskatalog hatte Herr Rausch die bestehenden Datenaustauschprozesse dokumentiert und an HÜNGSBERG übergeben. Eine Woche später konnte bereits eine erste konkrete Lösung basierend auf den engDAX Standardfunktionen durch den Verkaufsleiter Herrn Helmut Blechert präsentiert werden. Einen Monat später war auch ein Konzept für die Anbindung an den Konvertierungsdienst des damaligen Anbieters fertiggestellt. Durch das flexible Design des engDAX gelang eine Realisierung ohne Spezialentwicklung. 

Nachdem dieser erste Meilenstein erreicht war ging es in die Angebotsphase mit der Übereinkunft das Projekt für 2014 zu budgetieren. Ein weiterer Meilenstein wurde dann 2014 mit der Verifizierung der Datenbank des Datenaustauschmanagers und der Konzepterstellung zur Übernahme der Stammdaten erreicht, bevor es im Oktober zur Verabschiedung des Lastenheftes und anschließender Bestellung kam. Im November begannen dann die Umstellungsarbeiten mit der Zielsetzung diese zum 31.1.2015 abzuschließen.

Umstellung und Produktivsetzung

Die Umstellungsarbeiten begannen im Januar 2015 mit einigen vorbereitenden Tätigkeiten per Fernwartung, zu der auch Einweisungen der Administration gehörten, so dass sich der Kunde bereits in dieser Phase mit dem System vertraut machen konnte, auch um die Umstellung aktiv zu unterstützen. Bei einem Vor-Ort Termin in Pforzheim am 30.01.2015 wurden abschließende Tätigkeiten durchgeführt und das System ging schließlich am darauf folgenden Montag termingerecht produktiv. Durch die sehr gute Planung und Vorbereitung erfüllte die neue engDAX Lösung von Anfang an die in sie gesetzten Erwartungen. Die Umstellung erfolgte nahtlos ohne Ausfallzeiten bei der Systemverfügbarkeit.

Lösung und Vorteile

Die Anwender verfügen nun über ein schlankes und leicht zu bedienendes System. Ebenso leicht und vor allen Dingen auch schnell können nun Dinge wie das Anlegen neuer ODETTE-Verbindungen auch ohne externe Unterstützung durchgeführt werden. Im Rahmen eines mit der HÜNGSBERG GmbH geschlossenen, den Wartungsvertrag ergänzenden Abrufauftrag kann bei Bedarf von Zusatzarbeiten* das Serviceteam von HÜNGSBERG ohne Formalitäten beauftragt werden.  

(* nicht im Wartungsvertrag enthaltene Tätigkeiten)