über Huengsberg

DAXWARE Newsletter III/2022

EDI-Anbindung von Lieferanten ohne ERP-System – und nun?

Wir haben die Lösung!

Ausblick auf webDAX ab 2023 oder logDAX ab sofort

Im Rahmen der Optimierung der Automotive Supply-Chain sollen Sie oder Ihre Lieferanten zukünftig per EDI-Nachrichten angebunden werden? Gleichzeitig verfügen Sie vielleicht über kein oder kein geeignetes ERP-System und möchten/müssen trotzdem den Bestell-, Liefer- und Rechnungsprozess mit Ihren Geschäftspartnern auf elektronischem Wege per EDI abwickeln?

Dann können Sie sich getrost zurücklehnen, denn wir haben eine passende Lösung für Sie - ab sofort oder ab 2023!

Ab 2023 steht unsere cloudbasierte Lösung webDAX zur Verfügung, mit der Sie alle automotive Anforderungen an EDI-Nachrichten, sowie den Supply-Chain-Prozess für EDI erfüllen können. Es wird keine Integration in ein Planungssystem wie bspw. ERP vorausgesetzt und eine eigenständige Stammdatenverwaltung für Kunden, Artikel und Packmittel ist vorhanden.

Aber auch schon jetzt haben wir eine automotive EDI-Lösung ohne ERP-Integration, wenn es schnell gehen muss, für Sie!
Unsere gehostete Standalone-Lösung logDAX, die für Sie kundenspezifisch auf einem gehosteten Server bereitgestellt wird.

Doch das Allerwichtigste: welche Vorteile bieten Ihnen unsere Lösungen webDAX (ab 2023) und logDAX (ab sofort)?

  • Es ist keine IT-Infrastruktur erforderlich, nur ein Browser
  • Die Abbildung des gesamten Automotive Bestell-, Liefer-, und Rechnungsprozess per EDI ist möglich
  • Sie verfügen über eine einfache, halbautomatische Packmittelverwaltung
  • Die Lösungen sind schnell in Betrieb genommen
  • Die Lösungen sind nutzbar für fast alle OEMs ohne große Anpassungen
  • Die Nutzung der Nachrichten Lieferabrufe, Feinabrufe, Lieferscheine, Rechnungen, Gutschriften ist vorhanden
  • Die Übertragung kann mit den gängigsten Übertragungsprotokollen erfolgen, z. B. OFTP2 oder AS2
  • Die Lösungen verfügen über ein Stammdatenmodul vom Kunden über den Artikel bis zum Packmittel und den weiteren Besonderheiten der OEMs, die Sie leicht bedienen können
  • Sie erhalten Warn- und Fehlermeldungen für Lieferabrufdaten
  • Die Bedienung ist einfach und intuitiv und leitet Sie durch den EDI-Prozess
  • Die Kosten werden kalkulierbar – das Angebot erfolgt auf Projektbasis

Bei Fragen oder Interesse zu unseren EDI-Lösungen „as a service“, wenden Sie sich bitte an unser Consulting – und Vertriebsteam unter +49 (0)811 9592-430 oder Sie senden eine Email an sales(@)huengsberg.com.


Zentralisieren Sie – und binden Sie Ihre Kunden oder Unternehmensstandorte über eine EDI-Lösung an mit unseren Modulen ediDAX / engDAX DirectoryScan

Sie schaffen es nicht mehr das Personal für die Betreuung von mehreren Unternehmensstandorten zu bewerkstelligen und wollen den EDI-Datenaustausch automatisiert über einen Standort verwalten? Ihre Kunden oder Lieferanten haben mehrere Werke an die Sie Daten automatisiert verschicken sollen? Sie haben vielleicht noch das alte Modul DWD.Emulation im Einsatz und können darüber nur einen Unternehmensstandort oder ein Kundenwerk abbilden?

Mit unseren Modulen ediDAX / engDAX.DirecoryScan oder auch Verzeichnis-Scan können Sie die oben genannten Szenarien abbilden und Ihre ediDAX- Lösung für den EDI-Datenaustausch oder Ihre engDAX-Lösung für den CAD-Datenaustausch noch effizienter nutzen.

Das Modul DirectoryScan oder Verzeichnis-Scan wird entsprechend Ihren Anforderungen konfiguriert und Sie können dann EDI- oder CAD-Daten automatisiert für mehrere Unternehmensstandorte oder Kundenwerke versenden. Zusätzlich können, mit dem EDI-Modul EDI-Tools, die EDI-Daten sogar anhand von Dateiinhalten, wie Abladestelle oder Artikelnummer entsprechend weiterverarbeitet und verschickt werden.
 

Wollen Sie sich viel Arbeit und Zeit sparen? Dann sprechen Sie unser Consulting Team zu den Modulen ediDAX / engDAX.DirectoryScan an und senden Sie eine Mail an sales(@)huengsberg.com oder rufen Sie uns gleich an unter +49 811 9592-430.


Plötzlich ohne EDI System – was tun?

Ohne funktionierende Systeme geht heute nichts mehr. Wenn diese ausfallen oder gar nicht mehr verfügbar sind, wie bei unserem Kunden Finoba Automotive Bavaria, kann das ziemliche Probleme nach sich ziehen:

Finoba Automotive Bavaria hatte Ende letzten Jahres, aufgrund der Abtrennung von der bisherigen Mutterfirma Finoba, plötzlich wesentlich schneller als vorgesehen keinen Zugriff mehr auf das bislang gemeinsam genutzte ERP System - und damit war auch der Austausch von EDI Nachrichten mit dem OEM Kunden passé. Es stand also einiges auf dem Spiel für den Zulieferer, der sich dann hilfesuchend an uns wandte.

Dank unserer Expertise, einer sehr praktikablen und schnell einsetzbaren DAXware Übergangslösung und hohem Engagement von beiden Seiten war Finoba Automotive Bavaria so nicht einen Tag ohne EDI! Das war natürlich enorm wichtig, besonders für die Zufriedenheit des OEM Kunden und die Lieferantenbewertung… aber lesen Sie gerne selbst, wie das überhaupt bewerkstelligt werden konnte und wie die Lösung aussieht.


Rückblick Forum Automobil-Logistik und ODETTE-Konferenz 2022

Wie im März angekündigt, war HÜNGSBERG dieses Jahr auf der FAL 2022 und der ODETTE Konferenz 2022. Die ODETTE Konferenz, fand vom 23. bis 24. Mai in Prag statt, direkt davor am 18. und 19. Mai, war HÜNGSBERG in Friedrichshafen auf der Forum Automobillogistik präsent, beide Events waren aus unserer Sicht ereignisreich und äußerst zukunftsweisend.

Man war sich einig unter den Automotive-Playern: grundsätzlich geht es darum, noch mehr Planungssicherheit in der Supply-Chain zu erreichen und über die Auswertung zusätzlicher Daten, mehr Stabilität in den Prozessen zu gewährleisten. Bei diesem Ansatz steckt auch die geäußerte Absicht der OEMs dahinter, die Zusammenarbeit mit den Lieferanten viel kooperativer und enger zu gestalten.

Nur gemeinsam sind die Herausforderungen unserer Zeit zu schaffen und wir als EDI Lösungsprovider sehen diese Entwicklung sehr positiv. Grundvoraussetzung für alles ist eine hohe Datenqualität und eine sichere, fehlerfreie Kommunikation. Dafür stehen wir seit über 40 Jahren und wir freuen uns, Sie als Kunden mit führenden EDI Lösungen und gewohnt hohem Engagement, bei Ihren Anforderungen an die Supply-Chain, zu begleiten!